Vortrag Validation

Auf Einladung des Krankenpflegevereins Mellau referierte der Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger Norbert Schnetzer im übervollen Gemeindesaal zum Thema „Alte und verwirrte Menschen mit der Kommunikationsmethode Validation besser verstehen“.
Auf Grund jahrelanger beruflicher Erfahrung und auf Grund seiner persönlichen Situation – er hat mit seinen Geschwistern 15 Jahre lange die dementiell erkrankte Mutter begleitet –  gelang es dem Referenten, das etwas sperrige Thema an Hand von vielen selbst erlebten Geschichten besonders anschaulich zu vermitteln. Trotz der Ernsthaftigkeit und der Brisanz des Themas sorgte der Vortrag für einige Lacher im Publikum. Er hat sehr humorvoll, aber dennoch passend, den Umgang mit dementiell erkrankten Personen beschrieben und betonte auch, dass man bei den täglichen Herausforderungen den Humor nicht verlieren sollte.  Mit zunehmender Demenz können die alten Menschen für ihre unmittelbare Umgebung jedoch oft eine Herausforderung sein. Meist werden sie nicht verstanden. Dann sind es die richtig gewählten Worte, die zum Erfolg im Umgang mit verwirrten Menschen führen.
In seinen Schlussworten ging der Referent auf die landesweite Aktion Demenz ein, die schon viel zum Positiven bewirkt habe.

Zurück